Preußen-Homepage > Aktuelles > News > Aktuelle News

Ein Dreier zum Schluss und doch noch Platz 3

10.06.2024 von Christian Körner

Samstagmittag, bestes Wetter, Sportfest in Zella….der Gegner waren die Jungs von der SpG SG Kreuzebra.

Das Hinspiel hatten die Preußen mit 4:0 gewonnen und selbstverständlich wollten wir als Sieger vom Platz gehen. Angereist mit zwei Wechselspielern ging es kurz nach 13.00 Uhr auch endlich los. Zum Kader gibt’s nicht viel zu sagen:  Dauerleihgabe Franz Haber war wieder mit am Start, hatte aber mit Heuschnupfen zu tun und Torjäger Finn Harbauer war noch nicht bei 100 Prozent.

Luca im Tor, davor Dustin, Moritz, Lukas, Thorben, im Mittelfeld Alex und John, links Finn, rechts Paul, im Sturm Fabian und Kapitän Henri, Ersatz Kimi und Franz.

Es entwickelte sich eher schleppend, die Preußen Offensive kam so langsam zu Abschlüssen. Immer wieder John oder auch Finn, aber der starke Keeper hielt seinen Kasten sauber. Dann die 20. Minute Finn tankte sich durch, Torwart hält und irgendwie klaut sich Fabian das Spielgerät und mit dem rechten Außenrist versenkt er die Kugel im Netz…1:0 Preußen. Seit langem mal wieder Startelf und dann gleich das Führungstor. Fußball kann schöne Geschichten schreiben.

Trotz der Führung plätscherte es so hin. Immer wieder kamen wir zu Freistößen in aussichtsreichen Situationen, aber, mal der Querbalken, mal weit drüber, mal vorbei. Es ist quasi wie immer. Es gibt einen Matchplan und daran sollte sich gehalten werden. Nach knapp einer Stunde Foul am stets „wühlenden“ John Liedel. Freistoß Thorben direkt ins Tor 2:0 für die Preußen.

Drei Minuten weiter, Henri Vorlage auf Paul, der besorgt mit seiner Schusstechnik das 3:0 aus 20 Metern. Nach wie vor wird viel gehadert, kleinere Nickligkeiten zwischen den Spielern, Schiri immer mal unglücklich. 85 Minute eine Ergebniskorrektur. Der Gegner tanzt ein wenig Samba und 3:1.

Zum Saisonabschluss gibt’s noch mal ein Fazit:

Unsere Offensive ist sehr gut, aber die Defensive benötigt mehr Stabilität. Die Konzentration lässt zu schnell nach und damit bringen wir den Gegner zurück ins Spiel. Ein großes Thema ist die Disziplin auf dem Platz, dem Gegner gegenüber und dem Schiedsrichter. Uns fehlt es am Ende an der Lockerheit, um gewisse Situationen besser zu händeln.

Ein Lob geht an die Jungs aus Bischofferode, welche Eichsfeld – Wipperaue den Sieg nicht gegönnt haben und uns, durch Ihre Punkteteilung, auf Platz 3 gehievt haben. Danke nach Bischofferode.

Es spielten: Becker (T), Schirrmeister (K), Biniok, Grasse, Dürkop, Helbig, Liedel, Koschke, Harbauer, Schaffel, Ludewig, (eingewechselt: Conrad, Haber)

Nächste Woche geht’s zum Testkick in die Wartburgstadt. 11.00 Uhr Anstoß, danach ist 1. Mannschaft gucken, Saisonabschluß und auch noch Fußball EM …..

Zurück